"Strom aus Wasserkraft stark ausbaufähig"

chrismon plus baden - Das evangelische Magazin 04.2011

Karlsruhe. Die Strommenge aus Wasserkraft könnte in Baden Württemberg so ausgeweitet werden, dass die Hälfte der 10,8 Millionen Einwohner damit versorgt werden könnte. Die derzeit fünf Milliarden Kilowattstunden Elektrizität pro Jahr aus Wasserkraft ließen sich verdoppeln, teilte die Arbeitsgemeinschaft (AG) Wasserkraftwerke Baden-Württemberg Mitte März mit. Die Arbeitsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Betreibern. Sie hat nach eigenen Angaben knapp 700 Mitglieder und vertritt zwei Drittel der 1.700 Wasserkraftanlagen im Bundesland. Die AG kritisiert, dass die Genehmigung eines Wasserkraftwerks derzeit im Durchschnitt sieben Jahre dauere. Dabei könne man heute ökologische Anforderungen erfüllen, beispielsweise durch den Bau von Umgehungbächen für die Tiere. Im Jahr 1900 hätten wischen 5.000 und 6.000 Wasssertriebwerke im heutigen Baden-Württemberg gearbeitet - mehr als drei Mal so viele wie heute. Strom aus Wasserkraft belaste die Luft nicht mit Staub, Kohlendioxid, Schwefel oder Stickstoff. (epd)