Wasserkraftwerk jetzt noch kraftvoller

Artikel in der Schwäbischen Zeitung vom 31.07.2017 (Autor: Karl-Heinz Burghardt)

„Heute ist ein guter Tag für Rechtenstein und für die
Wasserkraft“, sagte Markus Möller, Erster Landesbeamter im Alb-Donau-Kreis und Stellvertreter von Landrat Heiner Scheffold, am Samstagvormittag bei der Einweihung des „neuen“ Wasserkraftwerks in Rechtenstein. „Wir brauchen die
Wasserkraft als wichtigen Baustein der Energiewende“, so Möller. Im Rechtensteiner Wasserkraftwerk der Familie Reitter würden sich Ökologie und Ökonomie vermählen, betonte der Vize-Landrat.